AUGE

Auswertung der GEOTECHNOLOGIEN-Projekte zum Thema Kohlendioxidspeicherung zur Erstellung eines Kriterienkatalogs für das KSpG und zur Vorbereitung eines Demonstrationsprojektes

Projekt

Arbeiten an Bohrkernen im GFZ-Forschungsstandort Ketzin, © GFZ Potsdam

Koordinator:
Dr. M. Streibel
Zentrum für CO₂-Speicherung
Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)

Partner:
GFZ Potsdam

Die Aufgabe der sumierenden Zusammenfassung der Ergebnisse der bisher im GEOTECHNOLOGIEN-Programm geförderten Projekte zur unterirdischen Speicherung von CO₂ soll das GeoForschungsZentrum (GFZ) Potsdam mit dem Vorhaben AUGE übernehmen. Es ist geplant, den aktuellen Stand der nationalen Forschung auf dem Gebiet der geologischen Kohlendioxidspeicherung auf Grundlage der abgeschlossenen und der derzeit laufenden GEOTECHNOLOGIEN Projekte zu analysieren. Das Ergebnis dieser Analyse soll zur Definition von Kriterien für Sicherheitsanforderungen und Genehmigungsverfahren im Rahmen des Kohlendioxid-Speichergesetzes (KSpG) verwendet werden. Das Arbeitsprogramm dieses sog. Dachprojekts sieht vor, neben der Ergebnisaufbereitung Experten-Workshops durchzuführen, um den noch bestehenden Forschungsbedarf zu identifizieren. Wissenslücken sollen durch die Vergabe von Untersuchungsaufträgen geschlossen werden, soweit dies in der Projektlaufzeit möglich ist. Am Ende des Vorhabens liegt ein Kriterienkatalog vor, der sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene diskutiert worden ist und für die Durchführung von Demonstrationsprojekten verwendet werden kann.
Das Vorhaben wird durch ein Gremium aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Behörden und Ministerien begleitet. Dadurch werden eine fortlaufende Evaluierung der Arbeiten und der Anwendungsbezug des geplanten Kriterienkataloges sichergestellt. Weiterhin sollen nationale und internationale Experten im Rahmen von Workshops, Seminaren und Befragungen beteiligt werden.
Mit dem geplanten Vorhaben wird das GFZ Potsdam erstmals eine umfassende Bewertung des aktuellen Forschungsstandes auf dem Gebiet der geologischen Kohlendioxidspeicherung vornehmen und ein geeignetes Werkzeug zur Umsetzung der Anforderungen des KSpG bereitstellen.

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.