REAL-GOCE

Realdatenanalyse GOCE

Projekt

Da das Prinzip der Satelliten-Schweregradiometrie mit der GOCE-Mission das erste Mal angewendet werden wird, basierte das bisher entwickelte Analysekonzept auf Systemspezifikationen und Simulationen. Dieses Konzept muss daher zuerst verifiziert und dessen Implementierung auf Grundlage der wahren GOCE-Missionsparameter und dem tatsächlichen Informationsgehalt in den Daten optimiert werden. Das genaue Missionsprofil, d.h. die Abfolge von Kalibrier-, Mess- und Schattenphasen, hing z.B. wesentlich vom Startzeitpunkt des GOCE-Satelliten ab. Weitere Einflüsse wie aktuelle Bahnhöhe, Sonnenaktivität, Energieverbrauch und Datenüberdeckung, die im Vorhinein nicht exakt simulierbar waren, müssen dann im Rahmen der Realdatenanalyse ebenfalls berücksichtigt werden. Neben solchen vorbereitenden Aufgaben werden kontinuierliche wissenschaftliche Aktivitäten erforderlich sein, um die Ziele der GOCE-Mission zu erreichen. Zur Bewältigung dieses Handlungsbedarfs wird mit REAL-GOCE die Durchführung einer vollständigen und ineinandergreifenden Prozessierungskette zur Verarbeitung der GOCE-Realdaten vorgeschlagen. Die wissenschaftlichen Ziele, die durch REAL-GOCE erreicht werden sollen, lassen sich den folgenden drei unterschiedlichen Themenbereichen zuordnen:
1. GOCE-Gradientenanalyse und Schwerefeldberechnung:
Die Analyse der GOCE-Gradienten zielt auf eine kontinuierliche Beurteilung des Informationsgehalts der GOCE-Daten ab, was angesichts der daran anschließenden optimalen Berechnung der angestrebten Erdschwerefeldmodelle aus den kalibrierten GOCE-Messdaten notwendig ist.
2. GOCE-Validation:
Neben der Beurteilung der GOCE-Daten wird die unabhängige Verprobung der kalibrierten Messdaten und der verschiedenen Schwerefeldprodukte von größter Wichtigkeit sein, um deren Zuverlässigkeit und Genauigkeit garantieren zu können.
3. GOCE-Kombination:
Die Kombination von GOCE-Daten mit verfügbaren terrestrischen Schwerefeld-, Altimetrie- oder GRACE-Daten bietet vielfältige Möglichkeiten sowohl für Verbesserungen als auch für weitere Konsistenzprüfungen der GOCE-Produkte.

Diese Themen besitzen starke Wechselbeziehungen und können somit nicht unabhängig voneinander betrachtet werden. Obwohl jeder der beantragten Beiträge der REAL-GOCE-Projektpartner einem dieser drei Hauptthemen zugeordnet ist, wird deren Bearbeitung in Wirklichkeit nur unter enger Zusammenarbeit möglich sein. Daher ist die im folgenden Abschnitt erläuterte Organisation solcher Kooperationen durch thematische Strukturierungen von REAL-GOCE und der Arbeitspakete von entscheidender Bedeutung.

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.