Geodienste

Weiterentwicklung von Geodiensten

Projekt

Die Verbindung des Internets mit mobilen Kommunikationstechnologien eröffnet den Geowissenschaften erstmalig die Perspektive ortsunabhängiger Zugriffe auf verteilt erhobene und verwaltete Geodatenbestände. Moderne Geodienste können somit zu einer schnellen Verfügbarkeit und steigenden Qualität von Informationen über unsere Umwelt beitragen. Diese Dienste sind so zu gestalten, dass sie in internetbasierten Netzwerken sowohl von »stationären« als auch von mobilen Anwendern genutzt werden können. Neben dem wichtigen Aspekt der Datenverwaltung für Geodienste spielen auch die Erfassung und die Visualisierung mehrdimensionaler Geodaten eine wesentliche Rolle. Alle drei Punkte sind jedoch noch Gegenstand der Forschung. Auch bereiten die geringe Leistungsfähigkeit und Heterogenität der noch nicht standardisierten Endgeräte noch große Probleme.

Das Projekt leistete einen Beitrag zur Lösung dieser Probleme. Die Projektpartner aus Osnabrück, Heidelberg, München und Karlsruhe ergänzten sich hierbei in ihrer verschiedenen Expertise auf dem Gebiet der Erfassung, Verwaltung, Nutzung und Visualisierung von Geodaten.

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.