BioMin

Funktionalisierte Mineraloberflächen: Sorptionsmechanismen von wachstumsstimulierenden Proteinen an Oberflächen von Knochenersatzstoffen auf Calciumphosphatbasis

Projekt

Im Bereich der Biomaterialien, d. h. Materialien, die für den Einsatz in medizinischen Prothesen und Implantaten verwendet werden, sind insbesondere Prozesse, die sich zwischen dem Implantatwerkstoff (Kalziumphosphat-basierter Werkstoff) und der biologischen Umgebung (Knochen) von enormer Bedeutung. Das Ziel beim Einsatz von Knochenersatzimplantaten aus Kalziumphosphaten ist daher, dass diese Werkstoffe langsam vom Körper abgebaut und sukzessive durch vitales Eigengewebe ersetzt werden. Bei größeren Knochendefekten reicht diese natürliche Bioaktivität allerdings nicht aus, vielmehr muss das Knochenwachstum durch sogenannte knochenmorphogene Proteine (Bone Morphogenetic Proteins, BMPs) angeregt werden. Solche Proteine werden bei der natürlichen Knochenbildung vom Körper selbst produziert, können mittlerweile aber auch synthetisch hergestellt werden.

Ziel des Projektes war durch die Ankopplung synthetisch hergestellter knochenmorphogener Proteine die Kalziumphosphatoberflächen im Hinblick auf eine zusätzliche Bioaktivierung gezielt zu funktionalisieren.

Mehr zum Projekt BioMin unter http://www.uk-aachen.de/go/show?ID=9519253&DV=0&COMP=page&ALTNAVID=9519848&ALTNAVDV=0

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.