MicroActiv

Optimierung von Wasseraufbereitungstechnologien zur Arsen- und Antimonfixierung durch mikrobiologisch aktive Eisenminerale

Projekt

Koordinator:
Prof. M. Kersten
Umweltgeochemie
Johannes Gutenberg Universität Mainz

Partner:
Universität Mainz
GEH Wasserchemie, Osnabrück
Universität Tübingen
UFZ Leipzig
RWTH Aachen

Technologien der Aufbereitung von Grundwässern mit erhöhten Arsen- und Antimonkonzentrationen auf Basis von Eisenoxidfiltern sind zwar bereits seit langem etabliert. Wesentliches und nach wie vor weitgehend unverstandenes Problem sind jedoch die auftretenden enormen Leistungsunterschiede baugleicher Filter bei gleichen Schadstoffgehalten, Redox- und pH-Werten aber ansonsten regional und kleinräumig unterschiedlicher Grundwasserzusammensetzung. Konkurrenzreaktionen scheinen durch Variationen in den anorganischen Inhaltstoffen des zu reinigenden Wassers oder durch organische Inhaltsstoffe (z. B. Huminstoffe) verursacht zu sein. Neben den rein chemisch bedingten Störfaktoren wurden insbesondere auch mikrobielle Oberflächenreaktionen in Biofilmen untersucht und in einem Reaktionsmodell zusammengefasst. Damit sollen Eisenoxidfilter für die Wasseraufbereitung zukünftig gezielt optimiert werden.

zur Projektwebseite von MicroActiv an der Universität Mainz

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.