Oberflächenreaktivität

Die Reaktivität von Mineral- und Gesteinsoberflächen gegenüber Kolloiden

Projekt

Koordinator:
Dr. C. Fischer
Abt. Sedimentologie/ Umweltgeologie
Georg-August-Universität Göttingen

Partner:
Universität Göttingen
Karlsruher Institut für Technologie KIT
Rice University, USA

In diesem Projekt wurde die Reaktivität von Mineraloberflächen gegenüber Kolloiden systematisch untersucht, um qualitative und quantitative Ergebnisse zum Einfluss der Oberflächentopographie auf die Interaktionsprozesses zwischen Mineralen bzw. Gesteinen und Kolloiden zu erhalten. Durch hochauflösende dreidimensionale Mikroskopie wurden quantitative Daten zur Interaktion der Kolloide mit den im Submikrometerbereich strukturierten Mineraloberflächen gewonnen und ausgewertet und diejenigen Strukturparameter, die die Interaktion beeinflussen, identifiziert. Diese Kenntnisse sind beispielsweise wichtig, um durch eine möglichst gezielte Einflußnahme den Rückhalt von partikulären Schadstoffen im Wasser durch Gesteinsoberflächen zu erzielen.

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.