SimSan

Simulationsunterstützte Entwicklung prozessstabiler Rohstoffkomponenten und Suspensionen für die Produktion von Sanitärkeramik auf der Basis modifizierter Mineraloberflächen

Projekt

Bei der Sanitärkeramikproduktion ist die technische Prozessgeschwindigkeit durch den Druckguss signifikant gesteigert worden, ohne dass die Rohstoffmischungskonzepte und die Produktionskontrolle den neuen Anforderungen angepasst wurden. Abweichungen in der mineralogischen Zusammensetzung, aber auch in der Partikelgrößenverteilung und der Partikelstruktur der verwendeten natürlichen Rohstoffe (Ton, Kaolinit, Feldspat) beeinflussen allerdings die Verarbeitungs- und Produkteigenschaften erheblich. Um die Nutzung der natürlichen Rohstoffe zu verbessern, ist die Kenntnis der chemischen und physikalischen Eigenschaften dieser Stoffe maßgebend, um die Ausschussquote bei der Keramikproduktion zu reduzieren. Deshalb wurden die Oberflächenbeschaffenheit der natürlichen Rohstoffe untersucht und daraus optimale Mischungsverhältnisse berechnet.

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.