MINE

Berbauumgebungen: kontinuierliche Beobachtung und simultane Inversion

Projekt

Koordinator:
Dr. S. Cesca
Institut für Geophysik
Universität Hamburg 

Partner:
Institut für Geophysik - Universität Hamburg

Das Projekt MINE befasst sich mit der Entwicklung und Implementierung von Verfahren zur kontinuierlichen Wellenformanalyse und -inversion. Hiermit sollen Minenregionen, Bergbau und Reservoire überwacht und charakterisiert werden, mit dem Ziel kleinskalige Schwächezonen und Spannungsänderungen verfolgen zu können.

Das geplante Überwachungssystem für Bergbau und Zivilschutz wird dabei auf unterschiedlichen kontinuierlichen Datenströmen basieren, wie zum Beispiel auf akustischen Emissionen, Deformationssignalen oder auch thermischen und seismischen Daten. Unterschiedliche Inversions- und Modellierungsverfahren werden zusammen mit effizienten Visualisierungsmodulen implementiert. Das System wird die kontinuierliche Datenakquisition und -speicherung, die Echtzeitprozessierung und auch automatische Auswerteverfahren berücksichtigen, um kleinräumige Entwicklungen und 3-dimensionale Strukturen aufzulösen.

Mehr GEOTECHNOLOGIEN im Netz...

GEOTECHNOLOGIEN ist ein geowissenschaftliches Forschungs- und Entwicklungsprogramm und wird vom Bildungsministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.